Ulrich S. Kapp

Vita

Darf ich mich vorstellen?
ulrichkapp
Ich bin Ulrich S. Kapp.

Prometheus

Seit 1984 programmiere ich in unterschiedlichen professionellen Umfeldern: Lernsoftware, wissenschaftliche Anwendungen, integrierte und vernetzte Systeme, Webserver und Web-Services, sowie Internet-Apps auf Basis von PHP7, HTML5, ECMAScript (JavaScript) und CSS3.
Angefangen hat damals alles mit einem Apple //e und DOS3.3 am Pharmakologischen Institut der Universität Zürich, mit einem in Applesoft BASIC geschriebenen Lernprogramm für die Staatsexamina der Medizinstudenten. UCSD-Pascal als (damals) moderne Sprache kam dann schnell hinzu, ab 1986 ein Apple IIgs mit ProDOS und erweiterten, für die damalige Zeit revolutionären, Multimediafähigkeiten und 1987 der erste Macintosh II.
Ab 1989 Spezialisierung auf heterogene Netzwerke, UNIX (A/UX) und Sicherheitsaspekte wie Verschlüsselung und Virenschutz. Ab 1992 dann Konzentration auf SunOS, BSD und GNU/Linux und seit 2000 Darwin (Betriebssystem) und macOS (Darwin basiert).

Ab 1998 habe ich mit der BIGPiNG! oHG ein Konzept für ein werbefinanziertes, soziales Netzwerk geplant und entwickelt, welches aber aufgrund ethischer Bedenken nie online gegangen ist.

Haben Sie das Gefühl, dass sie so eine Lösung kennen, oder gar nutzen? – Klar, Marc Zuckerberg hat ein beinahe identisches Konzept etwa sechs Jahre später mit FaceBook™ erfolgreich realisiert.

Statt dessen haben mein damaliger Kompagnon und ich uns auf die Entwicklung hochwertiger Websites und Web-Programmierungen spezialisiert, ab 2005 dann, zumindest organisatorisch, wieder jeder für sich allein.
Neben der gelegentlichen Zusammenarbeit besteht aber weiterhin ein freundschaftlicher Kontakt zu meinem damaligen Kompagnon Michael Rabe.

Das von mir aufgenommene Bild zeigt meinen 2005 leider viel zu früh verstorbenen Freund Wolfgang H. Hopff im experimentellen Segeljet "Prometheus II" der EFF (Entwicklungsgemeinschaft für Flugzeugbau) im Vallis in der Schweiz, Sommer 1987.
Bis zu meiner Migration nach Deutschland im Herbst des Jahres 1990 waren das Klettern, Segelfliegen und die Fotografie meine Hobbies. Das Fotografieren betreibe ich heute noch, den anderen bin ich zumindest immer noch sehr zugeneigt.